In memoriam Ernst Schreiber (1907 - 1980)
dem Erfinder des Subharchords.
This website is dedicated to the memory of Ernst Schreiber, the inventor of the subharchord. See english version below ...

In allen Patentschriften, die die Entwicklung des Subharchords und diesbezügliche Vorarbeiten betreffen, ist Ernst Schreiber als "Erfinder und zugleich Inhaber" (Zitat) benannt. So z.B. als der talentierte und leidenschaftliche Tüftler Ernst Schreiber in 1960 seine Ideen zum Instrumentenbau als Patente zur "Erzeugung subharmonischer Frequenzen für elektronische Musikinstrumente" und "für elektronische Klang- und Geräuscherzeuger" bei den Patentämtern der DDR und BRD anmeldete. Schon frühe Fotos zeigen den Subharchord-Erfinder Ernst Schreiber an seinem Subharchord-"Labormuster" sitzen, - neben interessierten Komponisten und Musikern. Bereits in einem selbstverfassten "Laborbericht" vom 29.7.1959 und in weiteren eigenen Veröffentlichungen der 1960er-Jahre, sowie in einem seltenen Tondokument, präsentierte Ernst Schreiber seine einzigartige Erfindung: das Subharchord.

"Die Entwicklung des Mixturgerätes durch E. Schreiber, das wir 1961 Subharchord nannten, verlief schnell erfolgreich." (Zitat aus einer persönlich unterzeichneten Mitteilung des ehemaligen Laborleiters Gerhard Steinke vom 30.04.2003 an den Autor dieser Website)
----------------

Die Subharchord-Website ist nichtkommerziell und unabhängig. Sie entstand im Rahmen einer im Juli des Jahres 2000 begonnenen andauernden privaten Recherche und soll allen Freunden der Elektronischen Musik / Elektroakustischen Musik zur Information dienen. Die Website versteht sich als Beitrag zur Archäologie elektroakustischer Musikinstrumente. Verantwortlich: Manfred Miersch, Berlin.

* zur Subharchord-Website *

english version
In all relevant patent documents, the development of the subharchord is attributed to Ernst Schreiber as the “inventor and owner”. In 1960 the talented and passionate tinkerer Ernst Schreiber registered his idea with both East and West German patent authorities for the building of an instrument for “creating subharmonic frequencies for electronic music instruments”, that produces “electronic sound and noise”. Early photos show the subharchord inventor Ernst Schreiber sitting next to his subharchord “laboratory model” in the company of interested musicians and composers. Ernst Schreibner first presented his unique subharchord invention in his “laboratory reports” from 29.7.1959. He expands on these findings in later publications in the 1960s, as well as in a rare sound recording.

“E. Schreiber’s development of the sound-combination-device that we called the subharchord in 1961, ran successfully quite quickly.” (Quote from a personally signed message from the former laboratory director Gerhard Steinke from 30.4.2003 to the author of this website).

The subharchord website is non-commercial and independent. It was created within the framework of research work begun in 2000, and is intended to provide information for all friends of electronic and electroacoustic music. The website is a contribution to the archaeology of electro-acoustic music instruments. Author and website owner: Manfred Miersch, Berlin.

* Subharchord website *

Hinweise zu externen Links:
ich betone ausdrücklich, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der Seiten habe, auf die verlinkt wird. Ich kann daher auch keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der dort bereitgestellten Informationen übernehmen. Deshalb distanziere ich mich hiermit vorsorglich ausdrücklich von allen Inhalten dieser Seiten.